Das ITF Graduierungssystem

 

Die Graduierungs- beziehungsweise Gürtelsysteme der Kampfsportarten sind erst im Laufe des 20. Jahrhunderts entstanden. Aber auch schon in der Historie zeigten unterschiedliche Kleider- und Gürtelfarben verschiedene Ränge in den höfischen Hierarchien an (sowohl in Asien als auch in Europa).

Zu Beginn des modernen Taekwon-Do gab es nur vier Gürtelfarben die Ihren Ursprung in der Koreanischen Flagge hatten: weiß, blau, rot und schwarz. Gelb und Grün wurden nachträglich hinzugefügt.

Das moderne Graduierungssystem dient dazu, den Trainings- und Wissensstand zu repräsentieren. Die Aufstellung beim Training wird nach Gürtelfarben vorgenommen. Vorne steht der am höchsten Graduierte, hinten der niedrigste Grad.
Die Gürtelgrade sind unterteilt in die Schülerklasse ( Kup; Zählung abwärts ) und Meisterklasse (Dan; Zählung aufwärts).


 

Gürtel



Bedeutung der Gürtelfarben

Weiß

Weiß bedeutet die Unschuld, dies symbolisiert den Anfänger, welcher kein vorheriges Wissen über Taekwon-Do hat.


Gelb

Gelb symbolisiert die Farbe der Erde, aus der die Pflanzen sprießen und Wurzeln ausbilden - genauso wie das Wissen des Schülers langsam zu wachsen beginnt.

Grün

Grün symbolisiert die Farbe der Pflanze wenn sie wächst, als auch das Wissen und die Fähigkeiten des Schülers wachsen.


Blau

Blau symbolisiert die Farbe des Himmels, in welchen die Pflanze wächst, und langsam zu einem mächtigen Baum wird - genauso wie das Wissen und die Fähigkeiten des Schülers immer mehr an Umfang gewinnen.

Rot

Rot steht für Gefahr. Vorsicht, der Schüler ist nun in der Lage seine Techniken kontolliert gegen Angreifer einzusetzen.


Schwarz

Schwarz ist die Kombination aus allen anderen Farben, sie vereinigt diese. Außerdem flößt Schwarz Respekt und Erfurcht ein.